Vermischtes

Verkehr Schwerverletzte nach erneutem Kutschenunfall

Frau in Lebensgefahr

Schneverdingen.In der Lüneburger Heide ist erneut eine Kutsche bei einem Ausflug umgekippt – nur einen Tag nach einem ähnlichen Unfall im Kreis Hamburg. Eine 79 Jahre alte Frau wurde dabei am Donnerstag in Schneverdingen laut Polizei lebensgefährlich verletzt. Sie kam mit einem Hubschrauber nach Hamburg in eine Klinik. Fünf weitere Senioren wurden schwer verletzt, zwölf leicht. Die Kutsche habe auf einem Gefälle zu viel Fahrt aufgenommen und sei umgekippt, nachdem sie über einen Findling gefahren sei, sagte ein Polizeisprecher.

Bei einem ähnlichen Unfall in der Nähe von Egestorf im Kreis Harburg waren am Mittwoch 13 Menschen verletzt worden. Schuld an diesem Unfall sei vermutlich eine defekte Bremse gewesen, teilte ein Sprecher der Polizei mit. Alle 13 Fahrgäste kamen vorsorglich ins Krankenhaus, vier von ihnen wurden schwer verletzt. dpa

Zum Thema