Vermischtes

Wissenschaft

Fremde Fische in deutschen Flüssen

Archivartikel

Bonn.In deutschen Seen und Flüssen sind Forschern zufolge immer mehr Fische und Neunaugen aus dem Ausland zu finden. Die Zahl der bekannten sogenannten gebietsfernen Arten sei in den vergangenen fünf Jahren von 14 auf 21 gestiegen, berichtete die Stiftung des Zoologischen Forschungsmuseums Alexander Koenig gestern in Bonn.

Darunter waren der Zebrabuntbarsch, der eigentlich im nördlichen

...
Sie sehen 58% der insgesamt 669 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00