Vermischtes

Justiz

Gäfgen kämpft um Schmerzensgeld

Archivartikel

Darmstadt/Frankfurt.Der zu lebenslanger Haft verurteilte Kindesmörder Magnus Gäfgen kämpft vor dem Frankfurter Landgericht um Schmerzensgeld. Der 35-Jährige muss am 17. März persönlich im Gerichtssaal erscheinen, sagte gestern Gerichtssprecher Arne Hasse und bestätigte damit Information des Hessischen Rundfunks (hr). Gäfgen fordere in dem Zivilverfahren vom Land Hessen 10 000 Euro Schmerzensgeld, weil er nach

...
Sie sehen 47% der insgesamt 857 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00