Vermischtes

Galoppierende Pferde aus Schnee

Sapporo.Der Dom von Helsinki, Comicfiguren oder englische Vollblut-Pferde im Galopp (Bild): all das ist vorübergehend im hohen Norden Japans als riesige Eisskulpturen zu bewundern. Die vergänglichen Kunstwerke gehören zu den diesjährigen Attraktionen des weltberühmten Schneefestivals von Sapporo, das gestern begonnen hat und noch bis zum 11. Februar läuft. Für das „Sapporo Yukimatsuri“ auf Japans nördlichster Hauptinsel Hokkaido wurden in wochenlanger Arbeit zahlreiche kleine und große Figuren aus Schnee und Eis gefräst. Der Schnee war eigens hierfür in die Innenstadt transportiert worden und entspricht einer Menge von 6000 Lastwagen-Ladungen. Das Festival hatte 1950 mit sechs Skulpturen begonnen. Heute zieht es jährlich mehr als zwei Millionen Menschen an. dpa (Bild: dpa)