Vermischtes

Gas weg – Kröten wandern!

Archivartikel

Berlin.Weil die milde Witterung Frösche, Kröten, Molche und Unken aus ihren Winterquartieren zu den Laichgewässern lockt, sollten Autofahrer wachsam sein. Überall dort, wo Schilder auf Wanderungen hinweisen, sollten sie nicht schneller als Tempo 30 fahren, rät der Naturschutzbund Deutschland (Nabu). Das schütze nicht nur die Tiere, sondern trage auch zur Sicherheit der Helfer bei, die sich um Amphibienschutzzäune kümmern und mit Sammeleimern unterwegs sind, um die Tiere über die Straße zu bringen. Die Kröte auf dem Bild krabbelt in Frankfurt (Oder) in Brandenburg über die Straße. dpa (Bild: dpa)