Vermischtes

Trauer Kirchenpräsident warnt vor Unmenschlichkeit / Große Anteilnahme in Kandel

Gottesdienste thematisieren Tod der 15-Jährigen

Archivartikel

Kandel/Ludwigshafen.Die tödliche Messerattacke auf ein 15-jähriges Mädchen im pfälzischen Kandel hat auch die Menschen in den Silvester- und Neujahrsgottesdiensten beschäftigt. Der Präsident der Evangelischen Kirche der Pfalz, Christian Schad, ermahnte die Gläubigen am Sonntag in Ludwigshafen: „Lassen wir uns nicht zur Unmenschlichkeit verführen.“ Auch die vier Kirchengemeinden von Kandel thematisierten das

...

Sie sehen 17% der insgesamt 2444 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema