Vermischtes

Große Ehre für den gefährdeten Star

Berlin.Emsig ist dieser Star in einem Garten in Kaufbeuren (Schwaben) damit beschäftigt, seine Brutstätte in einem Starenkasten auf Vordermann zu bringen. Dem kleinen Vogel wird heute eine große Ehre zuteil: Der Star (Sturnus vulgaris) wird "Vogel des Jahres 2018". Das teilen der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) und der bayerische Landesbund für Vogelschutz (LBV) mit. Er folgt damit auf den Waldkauz. "Der Star ist bekannt als Allerweltsvogel. Doch seine Präsenz in unserem Alltag täuscht, denn der Starenbestand nimmt ab", erklärte Nabu-Präsidiumsmitglied Heinz Kowalski. Heute gebe es etwa eine Million Paare weniger als noch vor 20 Jahren. Der Bestand in Deutschland schwanke je nach Nahrungsangebot und Bruterfolg zwischen drei und viereinhalb Millionen Paaren pro Jahr. (Bild: dpa) dpa