Vermischtes

Visionen Zukunftsforscherin Oona Horx-Strathern hat mit ihrem Mann ein Zukunftshaus gebaut / Gemeinschaftsflächen in Wohnanlagen nehmen zu

„Großes Bedürfnis nach Gemütlichkeit“

Archivartikel

Mannheim/Wien.Die Wohnformen der Zukunft werden immer vielfältiger – doch eines bleibt nach Ansicht von Zukunftsforscherin Oona Horx-Strathern gleich: Der Mensch als soziales Wesen braucht das Zusammenleben mit anderen.

Frau Horx-Strathern, Sie sind Expertin fürs Wohnen der Zukunft. Wie leben Sie selbst?

Oona Horx-Strathern: Wir leben in einem Haus am Stadtrand von

...

Sie sehen 8% der insgesamt 4752 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema