Vermischtes

Gesundheit Fehltage wegen psychischer Leiden haben sich laut DAK-Studie in den vergangenen 20 Jahren mehr als verdreifacht

Häufigste Diagnose: Depression

Archivartikel

Berlin.Man könnte beim Blick auf die Zahlen auf die Idee kommen, die deutsche Gesellschaft hätte über die Jahre einen heftigen seelischen Knacks erlitten: 1997 fiel im Schnitt jeder Arbeitnehmer rund 0,7 Tage im Jahr aus, weil ein psychisches Problem bei ihm diagnostiziert wurde. 2017 fehlten Arbeitnehmer 2,5 Tage pro Jahr wegen Seelenleiden. Erst 2018 gab es erstmals einen leichten Rückgang auf rund

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4271 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema