Vermischtes

Monarchie Ehefrau von Prinz Harry hat im Juli ihr zweites Baby verloren / Kritik am „Kreislauf der einsamen Trauer“

Herzogin Meghan spricht über Fehlgeburt

Archivartikel

London.Es war an einem Morgen im Juli, der Tag begann wie jeder andere. Herzogin Meghan wechselte die Windeln ihres einjährigen Sohnes, da spürte sie einen heftigen Krampf. Mit Archie im Arm sank sie zu Boden und summte noch ein Schlaflied, um sich und ihr Baby zu beruhigen. Aber sie fühlte sofort, dass etwas nicht stimmte. „Während ich mein erstgeborenes Kind umklammerte, wusste ich, dass ich mein

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2740 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema