Vermischtes

Hurrikan „Laura“ fegt über Teile der USA

Archivartikel

New Orleans/Cameron.Nach eindringlichen Warnungen ist der extrem gefährliche Hurrikan „Laura“ mit Windgeschwindigkeiten von 240 Stundenkilometern auf das US-Festland am Golf von Mexiko getroffen. In der Nacht auf Donnerstag richtete der Wirbelsturm erhebliche Schäden in Teilen der Bundesstaaten Louisiana und Texas an. Die Wucht des Sturms deckte Dächer ab, riss Fassaden von Häusern weg und ließ Strommasten und Bäume umknicken. Meerwasser überflutete die Küste weit bis ins Landesinnere. In Louisiana starben mindestens vier Menschen, wie Gouverneur John Bel Edwards bei einer Pressekonferenz sagte. Alle seien gestorben, weil Bäume auf Häuser krachten. Das Bild zeigt Häuser und Fahrzeuge in Lake Charles (Louisiana), die nach dem Hurrikan unter Wasser stehen. dpa

Zum Thema