Vermischtes

Freiburger Mordprozess Angeklagter entschuldigt sich / Lebenslage Haft gefordert

Hussein K. bereut die Tat

Archivartikel

Freiburg.Hussein K. hat lange geschwiegen. Der junge Flüchtling, der im Oktober 2016 nachts in Freiburg eine Studentin vergewaltigt und ermordet haben soll, sagte im Mordprozess nichts. Er nahm größtenteils ohne erkennbare Regung an dem Verfahren teil. Nach mehr als 24 Verhandlungstagen ergreift er das ihm mögliche letzte Wort. „Ich bereue die Tat. Ich möchte mich entschuldigen“, sagt er. Das Urteil

...

Sie sehen 19% der insgesamt 2163 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00