Vermischtes

Umgangsformen Flache Hierarchien und stärkeres „Wir“-Gefühl verdrängen das distanzierte „Sie“

Immer häufiger heißt es „Du“ am Arbeitsplatz

Archivartikel

Frankfurt/Main.Nicole Susann Ranke berät seit mehr als 30 Jahren Menschen in Krisen, Konflikten und in schwierigen Lebenssituationen. Die Ansprache zwischen ihr und den Ratsuchenden war lange meist eindeutig festgelegt: „Früher habe ich meine Klienten in den Gesprächen gesiezt“, erzählt die Life-Coach aus dem westfälischen Waltrop. Die Frage nach dem „Du“ habe sie meist verneint. Inzwischen hat sich das

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3420 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema