Vermischtes

Prozess Apotheker wegen gepanschter Krebsmedikamente vor Gericht

"In Kauf genommen, dass Patienten sterben"

Archivartikel

Essen/Bottrop.Vor der Wirtschaftskammer des Landgerichts Essen begann gestern der Prozess gegen den Bottroper Apotheker Peter Stadtmann. Laut Anklage der Staatsanwaltschaft soll Stadtmann jahrelang Krebsmedikamente gepanscht haben. Betroffen sind über 4000 Patienten in sechs Bundesländern, deren Ärzte Chemotherapien von Stadtmann bezogen haben - auch nach Baden-Württemberg wurden Medikamente geliefert. Drei

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4128 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00