Vermischtes

Unwetter Mehr als 170 Tote nach schweren Regenfällen lösen Debatte über Sicherheitspläne aus

Japan hadert mit Schutz vor Naturgewalten

Archivartikel

Tokio.Tagelang strömte es vom Himmel, fast pausenlos, aus Straßen machte der Regen Bäche und aus Häusern Inseln. Nachdem es eine halbe Woche durchgängig gegossen hatte, sagte Premierminister Shinzo Abe seine wichtige Reise nach Europa ab, wo er eigentlich einen seit Jahren geplanten Handelsvertrag mit der EU unterzeichnen sollte. Stattdessen wurden alle Kräfte daheim mobilisiert, um den Westen

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3044 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00