Vermischtes

Post Die fünfstellige Ziffer hilft bei der exakten Zustellung

Jeder Ort hat eigene Zahl

Berlin.Briefe und Postkarten schreiben ist vielleicht ein bisschen altmodisch geworden. Nachrichten lassen sich viel schneller über das Smartphone verschicken. Trotzdem freut man sich über eine Karte aus dem Urlaub mehr als über ein rasch gesendetes Handy-Foto. Wenn du deinen Großeltern, Eltern oder Freunden eine Karte schreiben willst, brauchst du deren Adresse.

Den Namen weiß man bestimmt. Den Wohnort, die Straße und die Hausnummer vielleicht auch. Aber dann braucht man ja auch noch die fünfstellige Postleitzahl. Wer hat sich die überhaupt ausgedacht? Veit Didczuneit vom Museum für Kommunikation in Berlin kann das erklären: „Die Postleitzahlen sind für die Post wichtig, um alle Sendungen an den richtigen Ort zu übermitteln.“

Anhand dieser Zahlen können Computer blitzschnell auslesen, wohin ein Brief, eine Karte oder ein Paket geschickt werden soll. Kleinere Postleitzahlen stehen für Gemeinden im Osten und Norden. Die niedrigste Postleitzahl ist die 01067 in der Stadt Dresden im Bundesland Sachsen. Die höheren Postleitzahlen haben Orte im Westen und Süden bekommen. Die höchste Postleitzahl hat die Thüringer Gemeinde Körner mit der 99998. dpa

Zum Thema