Vermischtes

Kriminalität Nach Gruppenvergewaltigung einer jungen Frau will die Stadt Mülheim vorläufige Schulbefreiung der Tatverdächtigen

Jugendamt überprüft Familien

Archivartikel

Mülheim/Ruhr.„Es ist richtig furchtbar. Wir waren alle hier, und keiner hat was mitbekommen.“ Die 26-Jährige ist auch Tage nach der Vergewaltigung einer Frau in Mülheim an der Ruhr noch immer geschockt. Dringend tatverdächtig sind drei 14-Jährige und zwei Zwölfjährige. Bei dem Verbrechen war am Freitagabend eine Frau vergewaltigt worden. Anwohner hatten die Polizei gerufen. Das verletzte Opfer konnte laut

...

Sie sehen 21% der insgesamt 1945 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema