Vermischtes

Jugendfreizeit: Norwegische Polizei erhebt Vorwürfe

Kanufahrer zweimal gerettet

Archivartikel

Oslo/Bergisch Gladbach. Nach zwei Kanu-Unfällen innerhalb von sechs Tagen erhebt die norwegische Polizei Vorwürfe gegen einen Veranstalter von Jugendreisen aus Bergisch Gladbach in Nordrhein-Westfalen. "Ich wäre bei diesem Wetter mit ständigem Regen und Hochwasser nie und nimmer gepaddelt, und wir haben sie auch ausdrücklich gewarnt", sagte Polizeisprecher Vidar Pedersen in Hamar

...
Sie sehen 35% der insgesamt 1115 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00