Vermischtes

Prozess Angeklagter sagt über Besuche im „Cyberbunker“ aus

Kontakte zu Kriminellen

Archivartikel

Trier.Im Cybercrime-Prozess in Trier hat ein Angeklagter am Donnerstag über Kontakte vor Ort im „Cyberbunker“ mit mutmaßlichen Kriminellen berichtet. So sei ein in Irland als „Drogenbaron“ bekannter Mann immer wieder zu Besuch gekommen, sagte der Niederländer, der laut Anklage als Manager in dem Rechenzentrum in Traben-Trarbach aktiv gewesen sein soll. Der Ire habe sich mit dem Hauptangeklagten X.

...

Sie sehen 32% der insgesamt 1275 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema