Vermischtes

Kriminalität Motiv und Täter nach gewaltsamen Tod von Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke gesucht

Kopfschuss gibt weiter Rätsel auf

Archivartikel

Kassel.Nach dem gewaltsamen Tod des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke (Bild) dauern die Ermittlungen der 20-köpfigen Sonderkommission Soko „Liemecke“ an. Polizei und Staatsanwaltschaft vermuten ein Verbrechen, haben aber noch keine konkreten Hinweise auf das Motiv und den Täter.

Der CDU-Politiker Lübcke (65) war in der Nacht zum Sonntag mit einer Schusswunde auf der Terrasse seines

...

Sie sehen 30% der insgesamt 1330 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema