Vermischtes

Krabbelversuche im Berliner Zoo

Archivartikel

Berlin.Hochstützen, strecken und rekeln: Rund zwei Monate nach ihrer Geburt werden die Berliner Panda-Zwillinge aktiver. Aufnahmen, die der Hauptstadt-Zoo am Freitag veröffentlichte, zeigen, wie eines der Jungtiere sich langsam nach vorn robbt. Erste Gehversuche seien das noch nicht, dies sei erst mit etwa vier Monaten zu erwarten. Die Pandas fingen aber an, ihren Bewegungsapparat zu nutzen – so wie man das auch von menschlichen Säuglingen kenne. Die namenlosen Kleinen werden nicht mehr im Brutkasten abgelegt. Stattdessen wurde eigens ein Panda-Bettchen angefertigt. dpa (Bild: dpa)

Zum Thema