Vermischtes

Kürbisernte im Spreewald

Archivartikel

Lehde.Herbstzeit ist auch Erntezeit: Der 69-jährige Harald Wenske fährt mit seinem mit Kürbissen voll beladenen Spreewaldkahn über ein Fließ. Traditionell baut Wenske auch Kartoffeln, Meerrettich und Rüben auf seinem Acker an, der von mehreren Fließen umgeben ist. Das Dorf mit seinen 150 Einwohnern besteht aus vielen kleinen Inseln, die von Wasserarmen der Spree umgeben und nur über kleine Fußgängerbrücken miteinander verbunden sind. Bis 1929 war der Ort nur per Kahn erreichbar. Dann erst erfolgte eine Landverbindung zur benachbarten Stadt Lübbenau, deren Ortsteil Lehde ist. dpa

Zum Thema