Vermischtes

Justiz

Lange Haftstrafen für drei Männer

Chemnitz.Nach dem Tod eines homosexuellen 27-Jährigen in Aue sind die drei Täter wegen Totschlags zu langjährigen Haftstrafen verurteilt worden. Die Schwurgerichtskammer am Landgericht Chemnitz verhängte am Freitag gegen den 27 Jahre alten Haupttäter eine Freiheitsstrafe von 14 Jahren. Die beiden 22 Jahre alten Mittäter wurden zu jeweils elf Jahren Haft verurteilt.

Die Kammer sah es als erwiesen an, dass die drei Deutschen den 27-Jährigen am 17. April 2018 auf brutale Weise töteten. Weil das Opfer homosexuell war und einer der Angeklagten eine rechte Gesinnung haben soll, wird die Tat als rechte Straftat geführt. dpa