Vermischtes

Umwelt In Nürnberg geborene Eisbärin lebt mittlerweile im Süden Frankreichs – der Park dort soll laut Aktivisten miserabel sein

„Leben für Flocke ist die Hölle“

Archivartikel

Paris/Antibes.Sie war ein Kinderstar fast von ihrer Geburt an. Ein putziger Publikumsliebling, der die Besucher in Scharen in den Tiergarten Nürnberg strömen ließ. Eisbärin Flocke kam dort im Dezember 2007 zur Welt. Wie ihr berühmter Artgenosse Knut, der ein Jahr vor ihr im Zoologischen Garten Berlin geboren wurde und mittlerweile verstorben ist, wurde Flocke von Hand aufgezogen. Denn ihre Mutter Vera hatte

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3688 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00