Vermischtes

Kriminaltechnik

Lehren aus dem DNA-Debakel

Archivartikel

Wiesbaden. Eine Gruppe von Kriminaltechnikern soll für mehr Sicherheit bei Gen-Analysen von Tatorten sorgen und damit Pannen wie die Fahndung nach dem Heilbronner Phantom verhindern. Diese Bund-Länder-Projektgruppe solle alle Möglichkeiten von Verunreinigungen von Wattestäbchen mit Genmaterial prüfen und national gültige Standards zur Vermeidung solcher Kontaminationen ausarbeiten, teilte das

...
Sie sehen 51% der insgesamt 784 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00