Vermischtes

Kriminaltechnik

Lehren aus dem DNA-Debakel

Archivartikel

Wiesbaden. Eine Gruppe von Kriminaltechnikern soll für mehr Sicherheit bei Gen-Analysen von Tatorten sorgen und damit Pannen wie die Fahndung nach dem Heilbronner Phantom verhindern. Diese Bund-Länder-Projektgruppe solle alle Möglichkeiten von Verunreinigungen von Wattestäbchen mit Genmaterial prüfen und national gültige Standards zur Vermeidung solcher Kontaminationen ausarbeiten, teilte das

...
Sie sehen 51% der insgesamt 784 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00