Vermischtes

Nachruf Georg Ratzinger konnte vor seinem Tod noch den emeritierten Papst Benedikt XVI. sehen

Letzter Herzenswunsch vom Bruder erfüllt

Archivartikel

Regensburg.Er war schon ein alter Mann, als sich sein Leben von einem auf den andern Tag grundlegend ändern sollte. Georg Ratzinger saß am frühen Abend des 19. April 2005 vor dem Fernseher, als es über den Petersplatz in Rom „Habemus papam“ schallte und der Name des neuen Papstes verkündet wurde: Joseph Ratzinger. Der damals 81-Jährige sackte kreidebleich in seinem Stuhl zusammen. Schlagartig wurde ihm

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3650 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema