Vermischtes

Studie: Herzkranke achten zu wenig auf die Ernährung

Lieber Pillen als gesundes Essen

Archivartikel

Münster. Die meisten Herzkranken in Deutschland und anderen Industriestaaten zeigen weiterhin keine Neigung zu gesünderem Lebenswandel und schlucken stattdessen lieber mehr Medikamente. Das geht aus einer Studie hervor, von der die Universität Münster gestern berichtete. Der Epidemiologe Prof. Ulrich Keil hatte den deutschen Beitrag der 3. "Euroaspire"-Studie mit knapp 2400 Herzpatienten aus

...
Sie sehen 30% der insgesamt 1342 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00