Vermischtes

Unfall

Lkw-Zwischenfall in Limburg: Fahrzeug kommt aus Heddesheim

Limburg/Offenbach.Das Fahrzeug, mit dem am Montag im hessischen Limburg in acht Autos gelenkt wurde, stammt von einer Spedition aus Heddesheim. „Pfenning logistics ist gestern Opfer eines Überfalls in Limburg an der Lahn geworden“, teilte das Unternehmen am Dienstag auf seiner Internetseite mit.  Ein 32 Jahre alter Syrer soll den Fahrer der Spedition aus dem Lkw gezerrt haben, bevor er diesen auf die anderen Autos steuerte. Bei dem Zwischenfall wurden Polizeiangaben zufolge neun Personen leicht verletzt. Die Sprecherin des Heddesheimer Unternehmens, Yeliz Kavak-Küstner, sagte: „Unserem Lkw-Fahrer geht es den Umständen entsprechend. Unsere Gedanken gelten ihm sowie den Geschädigten. Wir versuchen uns gerade in Zusammenarbeit mit der Polizei ein genaues Bild vom Tathergang zu machen.“

Die Hintergründe des Lkw-Zwischenfalls in Limburg sind nach Angaben der Behörden weiterhin unklar. Es werde in alle Richtungen ermittelt, insbesondere zum Tatmotiv könnten derzeit noch keine Angaben gemacht werden, teilte die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Dienstag mit.  Es werde unter anderem wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts ermittelt. Die Ermittler teilten weiter mit, es seien auch zwei Wohnungen durchsucht worden, eine im Kreis Offenbach und eine im Kreis Limburg-Weilburg. Dabei seien unter anderem Mobiltelefone und USB-Sticks sichergestellt worden. 

Zum Thema