Vermischtes

Leute Eine Tigerattacke beendete 2003 in Las Vegas die Karriere des Künstlers / Partner Siegfried seither sein Betreuer

Magier Roy Horn wird 75 Jahre alt

Archivartikel

Las Vegas.Sein Geburtstag ist mit einem Vorfall verbunden, der ihn fast das Leben kostete. Die Ärzte sprachen 2003 von einem Wunder, dass Roy Horn die Verletzungen nach dem Angriff seines weißen Tigers Mantecore überlebte. Am 3. Oktober 2003 feierte der in Nordenham bei Bremen geborene Dompteur und Magier seinen 59. Geburtstag, als die Karriere des Magier-Duos „Siegfried & Roy“ jäh beendet wurde. Der Angriff passierte in ihrer Show im „Mirage“-Hotel in Las Vegas vor den Augen der entsetzten Besucher.

Am Donnerstag wird Horn 75 Jahre alt. Von dem Blutverlust, Schlaganfällen und einer Gehirnoperation nach dem Unfall konnte er sich nicht vollständig erholen. Horn lernte langsam wieder gehen, bei öffentlichen Auftritten ist ein Rollstuhl dabei. Und Roys langjähriger Partner, der in Rosenheim geborene Siegfried Fischbacher (80), der zum Betreuer wurde. 2018 hatte das in Las Vegas lebende Duo noch Siegfrieds Münchner Heimat und den Tegernsee besucht. Horn machte dort eine Stammzelltherapie mit Eigenblut. „Wir hoffen, dass er sich durch die Therapie wieder besser bewegen kann“, sagte Fischbacher damals.

Im Rampenlicht stehen sie nur noch selten. Auf Facebook posten sie gelegentlich Fotos von ihrem Alterssitz „Little Bavaria“ in Las Vegas, einem Anwesen mit Raubkatzen und anderen Tieren. Die geplante Fernsehproduktion „Siegfried & Roy“ könnte bald mehr Einblick geben. Der in Mannheim geborene Produzent Nico Hofmann, Chef der Produktionsfirma UFA, hat sich die Verfilmungsrechte gesichert.

Zum Thema