Vermischtes

Sturmtief Regenfälle und meterhohe Wellen zerstören Osten der Insel / Schäden belaufen sich auf mehr als elf Millionen Euro / Behörden hoffen auf Hilfe aus Madrid

Mallorca nach Unwetter – Strände ohne Sand

Archivartikel

Palma.Nur zwei Monate vor Saisonbeginn sind zahlreiche Strände im Osten Mallorcas schwer beschädigt – und teils ganz ohne Sand. Grund für die Misere ist das Sturmtief „Gloria“, das vom 19. bis zum 21. Januar auf der spanischen Urlaubsinsel gewütet hatte. „Über 50 Prozent des 1,8 Kilometer langen Strandes sind ins Meer gespült worden“, sagte Marcial Rodríguez vom Tourismusverband der auch bei

...

Sie sehen 27% der insgesamt 1476 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema