Vermischtes

Gesellschaft Jan Weiler („Das Pubertier“) schreibt im Roman „Die Ältern“ über die neue Vaterrolle und die neuen Freiheiten – mit der Umsetzung tut er sich noch schwer

„Man verliert die Rolle als Schutzmacht“

Archivartikel

Berlin.Eben noch hatten sie Pickel und gaben freche Antworten – und auf einmal sind die „Pubertiere“ erwachsen. Was heißt: Auch Papa und Mama müssen neue Rollen finden. Bestsellerautor Jan Weiler kennt das nur zu gut, das Gefühl, wenn die Eltern ausgemustert werden. „Man ist 49, fühlt sich wie 29 – wird aber behandelt, als sei man 79“, so Weiler.

Fast 20 Jahre haben Eltern die Kontrollhoheit

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3277 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema