Vermischtes

Gesundheit Auf Plattformen wie Instagram und TikTok werden Magersüchtige oft als positiv dargestellt / Expertin sieht Gefahr darin

„Medienbilder können Auslöser sein“

Archivartikel

Berlin.Einst war das Stichwort „Pro Ana“, jetzt ist es „Skinny Check!“: Immer mal wieder tauchen in sozialen Netzwerken Bilder und Videos von extrem dünnen oder sogar magersüchtigen Menschen auf. Nicht als Warnung, sondern in einem ausdrücklich positiven Kontext, ästhetisch als Idealbild inszeniert. Was macht das mit den oft jungen Nutzern von Plattformen wie TikTok, Instagram und

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2545 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema