Vermischtes

Stürme „Mangkhut“ und „Florence“ hinterlassen Spur der Zerstörung in Südostasien und den USA

Mehr als 100 Tote, verwüstete Häuser

Archivartikel

Manila/Miami.Regenmassen und heftiger Wind haben am Wochenende in Südostasien und an der Ostküste der USA ganze Landstriche zerstört und Millionen Menschen zur Flucht getrieben. Auf den Philippinen starben rund 100 Menschen vor allem im Norden des Landes, als der Taifun „Mangkhut“ – bisher schlimmster Taifun des Jahres – über den Inselstaat zog. Auch in China gab es Todesopfer. In den USA waren gestern

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3286 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema