Vermischtes

Statistik Straßen bergen für Fahrradfahrer große Gefahren / Insgesamt weniger Verkehrstote

Mehr Unfälle mit Pedelecs

Berlin.In Deutschland sind im vergangenen Jahr 382 Fahrradfahrer bei Verkehrsunfällen ums Leben gekommen. Während die Zahl der Verkehrstoten insgesamt zwischen 2010 und 2017 um 13 Prozent gesunken ist, blieb die Zahl der tödlich verunglückten Radfahrer nahezu konstant. Es gelte, die Sicherheit der Fahrradfahrer zu verbessern, sagte Bernhard Veldhues vom Statistischen Bundesamt gestern in Berlin.

Besonders schwere Folgen hätten Unfälle mit Lastwagen. Bei etwa jedem dritten Unfall mit Personenschaden, an dem ein Fahrrad und ein Lkw beteiligt waren, handelte es sich um einen Abbiege-Unfall. Bei Unfällen mit einem Lastwagen trugen Radfahrer laut Bundesamt nur in rund 20 Prozent der Fälle die Hauptschuld.

Die Politik hat sich des Themas verstärkt angenommen. Elektronische Abbiege-Assistenten können Lkw-Fahrer bei drohenden Kollisionen warnen oder die Fahrzeuge abbremsen. Verkehrsminister Scheuer will den Einbau von solchen technischen Systemen in Deutschland beschleunigen – dies geschieht zunächst auf freiwilliger Basis der Speditionen und Logistikunternehmen. Einen verpflichtenden Einbau kann es nur auf EU-Ebene geben, die Verhandlungen aber dauern. Und auch ein anderes Thema könnte die Politik bald zunehmend beschäftigen: Unfälle mit Pedelecs – also Fahrrädern mit einem Hilfsmotor, auch als Elektroräder bekannt. Die Zahl der Unfälle mit einem Pedelec hat sich zwischen 2014 und 2017 mehr als verdoppelt.

Besonders viele ältere Opfer

Im vergangenen Jahr gab es 5206 solche Unfälle, 68 Menschen starben. Der Präsident des Bundesamts, Georg Thiel, nannte die Entwicklung „besorgniserregend“. Zwei Drittel der getöteten Pedelec-Fahrer waren 75 Jahre oder älter. Ältere Menschen fahren häufiger solche Räder mit Hilfsmotor, und bei Älteren sei die Wahrscheinlichkeit höher, dass sie sich bei einem Sturz schwer oder tödlich verletzen. Hinzu komme, dass viele ältere Menschen mit den höheren Geschwindigkeiten und dem höheren Gewicht dieser Räder in einigen Situationen überfordert seien, zitierte die Behörde die Unfallforschung der Versicherer. Das Problem könnte noch zunehmen. Denn die Zahl der Pedelecs in Deutschland steigt. dpa