Vermischtes

Menschenleben geht vor

Archivartikel

Es ist schon unglaublich. Da regt sich ein Lkw-Fahrer über Staus, volle Rastplätze und seine Kollegen auf der Autobahn auf - und greift zur Waffe. Angeblich wollte er niemanden verletzen. Das kann aber nichts anderes als eine Ausrede sein. Wer wahllos während der Fahrt aus dem Lastwagenfenster ballert, nimmt Opfer in Kauf. In Würzburg schließlich wurde eine Frau schwer verletzt. Insofern sind

...
Sie sehen 34% der insgesamt 1202 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema