Vermischtes

Hühnerhaltung Neue Methode zur Geschlechterbestimmung / Männliche Küken für Industrie „wertlos“

Millionenfaches Töten könnte ein Ende haben

Archivartikel

Dresden/Leipzig.Wissenschaftler in Sachsen haben eine kostengünstige, schnelle und tierschonende Methode zur Geschlechtsbestimmung im Hühnerei entwickelt. Damit sind die für die Legehennenproduktion „wertlosen“ männlichen Eier identifizierbar, bevor ein Küken entsteht. Das Verfahren zum Trennen der weiblichen und männlichen Eier beruht auf einer Strahlentechnik. Mit dem „spektroskopischen Sexen von Bruteiern“

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3392 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00