Vermischtes

Ermittlungen

Missbrauchsfall weitet sich aus

Köln/Düsseldorf.Der Kindesmissbrauchsfall von Bergisch Gladbach nimmt nach Erkenntnissen der Ermittler immer größere Dimensionen an. Inzwischen hätten 153 Beamte unter Einsatzführung des Polizeipräsidiums Köln sechs namentlich feststehende Tatverdächtige und neun Opfer ermittelt, berichtete Innenminister Herbert Reul (CDU) am Donnerstag im Düsseldorfer Landtag. Die Opfer, die von ihren eigenen Vätern missbraucht worden sein sollen, seien zwischen einem und zehn Jahren alt. Bei Durchsuchungen in neun Wohnungen seien mindestens zehn Terabyte an Daten sichergestellt worden.

Die Staatsanwaltschaft Köln hatte bereits von „beweiserheblichem kinderpornografischem Material“ gesprochen. Auf dem Handy eines Festgenommenen habe man etwa Chat-Gruppen gefunden, in denen bis zu 1800 Mitglieder kinderpornografische Inhalte austauschten. dpa

Zum Thema