Vermischtes

Obduktion Baby in Bad König nach Hundeattacke verblutet

Mit einem Biss getötet

Bad König/Darmstadt.Für den sieben Monate alte Jannis aus Bad König im Odenwald war dem Obduktionsergebnis zufolge ein einziger Biss des Familienhundes tödlich. Das Tier habe die Fontanelle des Kindes getroffen, sagte Oberstaatsanwalt Robert Hartmann in Darmstadt. Durch den Biss in die bei Babys noch vorhandene Lücke auf dem Kopf zwischen den Schädelknochen sei eine Arterie verletzt worden. Das Kind sei in der Folge verblutet.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen des Anfangsverdachts der fahrlässigen Tötung gegen die Eltern, hält aber auch einen tragischen Unfall für möglich. Schlüsse für die Ermittlungen wollte der Sprecher gestern zunächst nicht ziehen.

Der kleine Junge war nach dem Biss des fünf Jahre alten Rüden am Montag in einer Mannheimer Klinik gestorben. Die Babyleiche wurde bei der Rechtsmedizin in Heidelberg obduziert. Die in der Wohnung sichergestellten Spuren müssen nach Angaben der Staatsanwaltschaft noch ausgewertet werden. Unter anderem werden nach Angaben des Sprechers Blutspuren untersucht und die Lage bestimmter Gegenstände rekonstruiert. Die Eltern schweigen zu dem Vorfall. dpa