Vermischtes

Prozessauftakt Angeklagter soll 64-Jährigen mit zahlreichen Messerstichen getötet haben

Mordete Jugendlicher aus Hass auf Schwule?

Archivartikel

Ulm/Mannheim."Nicht öffentliche Sitzung" steht am Saal 126 des Landgerichts Ulm. Seit gestern wird dort über einen Mord verhandelt, den ein 15-Jähriger aus Mannheim begangen haben soll. Jetzt ist er 16. Mit drei Messern soll er einen 64-Jährigen in dessen Wohnung getötet haben. Und zwar - so die Staatsanwaltschaft - "aus Abneigung gegenüber Homosexuellen und um Wertsachen des Mannes an sich zu

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3619 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00