Vermischtes

Hochwasser Vor allem junge Menschen strömen nach Deggendorf, um Flutopfern zu helfen

Müll schleppen statt Jura pauken

Archivartikel

Deggendorf.Eigentlich müsste Susanna Barthman im Hörsaal der Uni Passau sitzen und für ihr Jurastudium büffeln. Die 20-Jährige stemmt aber im überschwemmten Deggendorfer Ortsteil Fischerdorf Holzstämme, schaufelt Schlamm und schrubbt den Boden eines Hofes. "Harte und auch schmutzige Arbeit macht mir nichts aus. Und den Uni-Stoff werde ich schon nachholen", sagt Susanna. Sie ist eine von mehreren

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3337 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema