Vermischtes

Kriminalität Mordverdacht gegen Pfleger im Saarland / Patientenschützer: Kliniken sollen offen mit Fehlern umgehen

„Müssen Kultur des Hinschauens leben“

Archivartikel

Saarbrücken/Dortmund.Angesichts der Ermittlungen gegen einen Krankenpfleger wegen fünffachen Mordes und zweifachen Mordversuchs im Saarland haben Patientenschützer weitreichende Konsequenzen verlangt. „Für alle Einrichtungen braucht es eine unabhängige und externe Anlaufstelle, bei der anonyme Hinweisgeber verdächtige Vorkommnisse melden können“, sagte der Vorstand der Deutschen Stiftung Patientenschutz, Eugen

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2658 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema