Vermischtes

Graffiti Sprayer wehrt sich gegen Begriff der Sachbeschädigung

Naegeli entgeht Strafe

Archivartikel

Zürich.Einer der Urväter der Graffiti-Kunst, der Schweizer Harald Naegeli, ist einer neuen Verurteilung wegen Sachbeschädigung zunächst entgangen. Er hatte nach jahrelanger Abstinenz 2012 und 2013 in Zürich wieder zum Spray gegriffen, um Ufermauern und Treppenaufgänge mit seinen Fantasiewesen zu verzieren. Stadt- und Kantonsbehörden zeigten ihn an. Das Bezirksgericht in Zürich rief die Kläger nun

...

Sie sehen 36% der insgesamt 1101 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema