Vermischtes

Fall Jennifer: Kritik am Verbleib der Geschwister bei den Eltern

Neue Debatte um besseren Kinderschutz

Archivartikel

Prenzlau. Das Schicksal der 13-jährigen Jennifer aus Brandenburg und die schweren Versäumnisse im Jugendamt haben die Kinderschutz-Debatte neu entfacht. Experten sind über Fehler der Behörden entsetzt und der Kreis prüft personelle Konsequenzen.

Das Potsdamer Bildungsministerium schließt nicht aus, dass die 2006 mit den Kommunen verabschiedeten "Empfehlungen zur Verbesserung des

...

Sie sehen 24% der insgesamt 1621 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00