Vermischtes

Gericht Deutsche hatte in den USA ihren Enkel ertränkt

Oma entgeht Todesstrafe

Archivartikel

Washington.Eine deutsche Oma hat in den USA ihren Enkelsohn ertränkt, um ihn vor dem Schicksal eines Scheidungskindes zu bewahren. Deshalb drohte der 73-Jährigen die Todesstrafe. Nun kommt die Rentnerin aus der Nähe von Böblingen mit einer langen Haftstrafe davon. Am Montag (Ortszeit) verurteilte eine Richterin die Frau wegen Totschlags zu 21 Jahren und sechs Monaten Gefängnis. Auf dieses Strafmaß hätten

...

Sie sehen 34% der insgesamt 1211 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema