Vermischtes

Kalifornien Mehr als ein Dutzend Brände / Mindestens 21 Tote

Paar kommt in Flammen um

San Francisco.Sie lebten und starben zusammen: Bei den schweren Wald- und Buschbränden im Norden Kaliforniens sind auch ein 100 Jahre alter Mann und seine zwei Jahre jüngere Frau ums Leben gekommen. Sie waren seit 75 Jahren miteinander verheiratet, wie US-Medien am Dienstagabend (Ortszeit) berichteten. Demnach wurden Charles und Sara Rippey in ihrem Haus in Napa County nördlich von San Francisco Opfer der Flammen.

Bei den verheerenden Wald- und Buschbränden im Norden Kaliforniens sind mindestens 21 Menschen ums Leben gekommen. Das bestätigten Vertreter der Feuerwehr am Dienstag (Ortszeit). Mehr als 100 Menschen wurden verletzt, viele gelten weiterhin als vermisst. 20 000 Menschen wurden in Sicherheit gebracht.

Bei starken Winden hatten sich mehr als ein Dutzend Brände ausgebreitet. Feuerwehrchef Ken Pimlott bezifferte die Zahl der aktiven Feuer in der Weinbauregion auf 15. Mehr als 100 Menschen wurden verletzt. Weit mehr als 2000 Gebäude sind abgebrannt, über 45 000 Hektar Land wurden Opfer der Flammen. "Es ist die reine Zerstörung", sagte Feuerwehrchef Ken Pimlott. (dpa)