Vermischtes

Mordverdacht

Polizei lässt See abpumpen

Archivartikel

Bremen.Auf der Suche nach einer Frauenleiche aus einem Mordfall pumpt die Polizei seit dem Wochenende den Tietjensee bei Bremen aus. Der Pegel aus dem etwa 1,60 Meter tiefen Gewässer sinkt pro Stunde um etwa drei bis vier Zentimeter, wie ein Polizeisprecher gestern sagte. Nach seiner Einschätzung kann es zwischen drei und fünf Tagen dauern, bis der etwa 260 Meter lange und 83 Meter breite See leergepumpt ist. Dann sollen Fahnder den freigelegten Morast auf der Suche nach möglichen versenkten Beweisen durchwühlen. Hintergrund sind Ermittlungen gegen den früheren Lebensgefährten der Frau, die vor 25 Jahren verschwunden war. 1993 war die junge Mutter in Bremen nicht mehr aufgetaucht. Eine Leiche wurde nie gefunden. Ihr damaliger Partner steht seit August wegen Mordes vor Gericht. Der heute 58-Jährige soll die Frau ermordet haben, weil sie ihn verlassen wollte. dpa