Vermischtes

Wilderei Menschenrechtsbeauftragte Kofler drängt auf rasche Aufklärung der WWF-Vorwürfe

Probleme seit 2018 bekannt

Archivartikel

Berlin.Die Bundesbeauftragte für Menschenrechtspolitik und Humanitäre Hilfe dringt auf eine schnelle Aufklärung der Vorwürfe gegen den WWF, brutale Wildhüter unterstützt zu haben. „Wenn es sich bewahrheiten sollte, dass mit Wissen oder gar Unterstützung des WWF Menschen von Wildhütern massiv Gewalt angetan wurde, müsste die Bundesregierung hieraus unverzüglich Konsequenzen für ihre Zusammenarbeit mit

...

Sie sehen 22% der insgesamt 1903 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema