Vermischtes

Japan Situation nach Überschwemmung noch dramatisch / Dutzende Menschen gelten als vermisst

Regierungschef sagt Katastrophenopfern Hilfe zu

Archivartikel

Okayama.Bei der schweren Überschwemmungskatastrophe in Japan ist die Zahl der Toten weiter gestiegen. Bis gestern wurden bereits mehr als 170 Todesopfer in Folge extremer Regenfälle in den vergangenen Tagen gezählt, wobei rund 80 Menschen noch vermisst wurden, wie der Fernsehsender NHK berichtete.

Ministerpräsident Shinzo Abe reiste unterdessen in die am schwersten betroffene Provinz Okayama

...

Sie sehen 23% der insgesamt 1738 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00