Vermischtes

Unglück Bergungsarbeiten nach Zusammenstoß bei Meerbusch dauern an / „Keine Schuldzuweisung“

Regionalzug fuhr auf falschem Gleis

Archivartikel

Bonn/Meerbusch.Der nahe Neuss auf einen Güterzug aufgefahrene Personenzug hätte den Gleisabschnitt nicht befahren dürfen. Das sagte ein Sprecher der Bundesstelle für Eisenbahn-Unfalluntersuchungen gestern in Bonn. Bei dem Unfall am Dienstagabend wurden laut Bundespolizei neun Menschen schwer und 41 leicht verletzt.

Fahrtenschreiber sichergestellt

Warum der Zug die Strecke bei Meerbusch

...

Sie sehen 17% der insgesamt 2344 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00