Vermischtes

Urteil 26-Jähriger muss drei Jahre in Haft, weil er seine in Wachkoma liegende Mutter getötet hat

Richter: Das Leben ist das höchste Gut

Archivartikel

Braunschweig.Zu einer dreijährigen Haftstrafe hat das Braunschweiger Landgericht gestern einen 26-Jährigen verurteilt, der seine seit sieben Jahren im Wachkoma liegende Mutter getötet hat. Das Gericht erkannte wegen der außergewöhnlichen Umstände auf Totschlag in einem minderschweren Fall. "Eine gerechte Strafe zu finden, ist sehr schwierig. Hier ist über ein Unglück zu urteilen", sagte der Vorsitzende

...
Sie sehen 11% der insgesamt 3664 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00